Notice: Use of undefined constant culao - assumed 'culao' in /data/web/1/000/096/508/384676/htdocs/theaterag/stuecke/oberstufe/culao.php on line 6
Theater AG - Oberstufe - Dracula on Stage
Theater Logo grau

Dracula on Stage

AG Oberstufe
Spielzeit 2001/2002
Autor Mathias Schwappach
Aufführungen
Premiere Sa., 19.10.2002
2. Aufführung So., 20.10.2002
3. Aufführung Fr., 25.10.2002

Thema des Stücks

Graf Dracula, oder auch Vlad Tepes, existiert seit nunmehr 400 Jahren als Untoter und lebt in senem Schloss in Transsylvanien (lat. für Siebenbürgen). Dorthin schickt Mr. Renfield, ein Advokat aus London, seinen Vertreter Jonathan Harker um dem Grafen ein altes, baufälliges und modriges, kleines Schloss zu verkaufen. Mina Murray ist wenig erfreut, als sie von der längeren Dienstreise ihres Verlobten erfährt, da die Hochzeit der beiden in naher Zukunft geplant war. In Siebenbürgen angekommen fühlt sich Jonathn schon bald als Gefangener, da er auch trotz der Größe des Schlosses, keine Dienstboten zu sehen bekommt und sich an ein Nachtleben gewöhnen muss, indem er seinem Auftraggeber von seiner zukünftigen Heimat erzählt. Eines Nachts wird Jonathan Harker fast selbst Opfer des vampirismus, als sich ihm vier Vampirinnen nähern und ihn töten wollen. Im letzten Augenblick werden sie aber vom heimkehrenden Hausherren verjagt, der junge Anwalt glaubt vorerst geträumt zu haben und denkt sich weiter nichts. Dabei fällt ihm das Bildnis Minas vom Hals, dass der graf entdekt und ihn an seine verstorbene Frau Elisabetha erinnert. Dann verlagt Dracula von ihm, dass er einige Briefe an Mina und Renfield schreiben, sie vordatieren und sie von der baldigen Heimkehr unterrichten soll. Der Graf möchte sie dann, nach und nach abschicken.

Später dann reist er alleine ab und sagt, dass Jonathan in einigen Tage nach kommen solle, als dieser jedoch weg ist erscheinen die vier Vampirinnen wieder. Jonathan erkenn die Realität und die Gefahr, die von ihnen ausgeht und flieht.

Eine unheimliche Schifffahrt stellt die Reise Dracula nach England dar. Auf dem Kahn verschwinden auf seltsamme Weise die gesammte Mannschaft, bis nur noch Olgram und Abramoff, dann aber doch Opfer des Blutdurstes von Dracula werden. So läuft das Schiff führerlos in den Hafen ein.

Plötzlich kehrt Joathan heim, kurz nachdem Lucy Westernraa, die beste Freundin Minas, erkrankt ist. Sie wird nachts von den vier gespielinnen des Grafen besucht, die ihr dann das Einverständnis für das Leben einer Untoten abnhemen. Tags darauf wird sie bewustlos und als selbst Arthur, ihr Verlobter und Azt, nicht mehr helfen kann fragt er seinen alten Professor van Helsing um Rat. Unter dem Vorwand der Bluttransfusion wird Mina aus dem Zimmer geschickt, dabei weiht der Professor die beiden anwesenden Männer in die okkultistisch anmutenden Vorgänge ein, sagt ihenen, dass Lucy Opfer eines Untoten sei. Auf der Beerdigung der Freundin lernt Mina den Grafen kennen, der sich ihr als Vlad Tepes vorstellt.

Lucille, die einfersüchtige Gelibte Draculas will die Trauernde töten, jedoch wird Mina von ihm gerettet, wonach der graf ihr seine Liebe gesteht. Währenddessen beraten der junge Anwalt, der Arzt und der Professor über die weitere Vorgehensweise. Nachdem Jonathan bei Mina einen Brief vom grafen findet wird sie eingeweiht und überredet Dracula in eine Falle zu locken um ihn endgültig zu töten. Mina warnt ihn aber bei dem Treffen, weil sie sich ihrer Gefühle für ihn nicht sicher ist. Dann aber fällt Jonathan den Grafen plötzlich an und wird vonihm getötet. Bei dem Versuch van Helsings, diesen durch eine Silberkugel zu töten, springt Mina dazwischen und stirbt. Darauf ermordet der Graf auch den Professor und überlebt als einziger.

 

"Dracula on Stage" ist die Bühnefassung des Horror-Klassikers Dracula von Bram Stoker. Dieser Roma wurde von Mathias Schwappach zu einem Theaterstück umgeschrieben und im Jahre 2001 in Remshalde aufgeführt. 

Beteiligte

Regisseur
Name Zusätzliche Aufgaben
Jürgen Thom /

Schauspieler
Name Rolle Zusätzliche Aufgabe
Hendrik Behrens Graf Dracula, Vlad Tepes /
Michael Berentzen Jonathan Herker /
Kathrin Simshäuser Wilhemina "Mina" Murray Plakat
Yvonne Peters Lucy Westenraa /
Jakob Mittelsdorf Dr. Arthur Seward /
Birgit Ewert Lucille, Draculas Geliebte /
Katharina Krause Dorianne, Vampirin /
Barbara Hegge Sarina, Vampirin /
Meike Anhold Claudine, Vampirin /
Christian Schrant Dr. Abraham van Helsing Homepage
Tobias Schulte Samuel Renfield /
Kai Olaf Jünemann Capitain Svensson /
Robert Sievert Abramoff, Matrose Mann aus den Karpaten
Susanne Vocke Emily, Hausmädchen /
Thomas Altmeppen Zeitungsjunge /
Jakob Mittelsdorf Olgram, Matrose /
Birgit Ewert Zigeunerin /
Kai Olaf Jünemann Gast in der Gaststätte /
Steffen Brouër Gast in der Gaststätte /
Thomas Altmeppen Gast in der Gaststätte /
Jakob Mittelsdorf Gast in der Gaststätte /
Tobias Schulte Gast in der Gaststätte /

Requisite
Name Zusätzliche Aufgaben
Steffen Brouër Bühnenbau
Johannes Jazdzejewski Bühnenbau
Tobias Schulte Bühnenbau
Christian Schrant Bühnenbau
Robert Sievert Bühnenbau

Souffleuse
Name Zusätzliche Aufgaben
Almut Brackmann /
Susanne Vocke /

Technik
Name Zusätzliche Aufgaben / Technikbereich
Dirk Bentlage /
Steffen Brouër Lichttechnik, Homepage, Plakat
Johannes Jazdzejewski /
Peter Schlüwe /
Johannes Siebenmorgen /
André Vehring Tontechnik, Plakat

Musik
Name Instrument
Henning Rülander Gitarre, Klavier
Michael Schrant Schlagzeug, Keyboard, Klavier
Martin Voss Bass